Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zur Therapie oder persönlichen Beratungen haben

Wenn etwas nicht klappt….

 

Wenn ein Gerät nicht funktioniert, versuchen wir in der Regel erstmal selbst herauszufinden, was eventuell schief läuft. Wenn wir an die Grenzen unserer Fähigkeiten kommen, ziehen wir jemanden zu Rate, der mehr davon versteht als wir.

 

Wenn wir krank sind, versuchen wir oft auch erstmal, dies selbst auszukurieren: aber – in aller Regel – gehen wir zum Arzt, wenn wir auf diese Weise nicht weiter kommen.

In unserem Alltag gibt es auch immer mal wieder Situationen, die wir nicht ohne Hilfe bewältigen, oder auch: mit Unterstützung einfach schneller oder besser bewältigen. Beratungen, Therapie sind zum Teil ineinander übergehende Prozesse, die nicht immer lang dauern müssen. Aber immer sollte es Hilfe zur Selbsthilfe sein.

 

Egal, ob es sich um die Kinder -Erziehung, Paar -Beziehung, Konflikte, Trauer, Stress- Bewältigung, Mobbing, Streit-Kultur, Sexualität, Entscheidungsprobleme, Sucht, Abgrenzungen oder andere Probleme handelt, wir können gemeinsam an einer konstruktiven Veränderung arbeiten.

 

Gemeinsam schauen wir uns die Puzzleteile an und versuchen, sie so (wieder) zusammenzusetzen, dass es sich besser anfühlen kann als vorher. Nicht immer geht es um riesengroße Veränderungen, manchmal sind es kleine, aber entscheidende Nuancen, die auf Dauer zu einem größeren Wohlbefinden beitragen können. Egal, ob kleine oder größere Veränderungen: Veränderungen an sich können uns verunsichern, und diesen Weg können wir Schritt für Schritt gemeinsam gehen.

 

Sich wiederholende Muster und auch deren Ursachen zu erkennen und anzuschauen. Im Fühlen und Denken offen zu werden für eventuell neue Antworten auf sich wiederholende Fragen. Dabei geht es nicht zuletzt darum: wie kann ich lernen, auszudrücken, was mich bewegt, für Andere, aber eben auch für mich selbst? Gedanken UND Gefühle? Wie kann ich meine Spielräume und auch meine Grenzen erkennen, auch anerkennen? Und in der Folge entweder die problematischen Umstände oder eben auch meine Einstellung zu diesen Umständen so verändern, dass es mir besser geht. Und dabei einen verlässlichen Begleiter an meiner Seite haben.

 

 


Einzel- Beratung/Therapie:

SIE sind wichtig. Und in der gemeinsamen Arbeit sollen Sie den Raum bekommen, den Sie zur Entwicklung ihrer Zielvorstellungen brauchen. Sie finden heraus, wo sie hinwollen, und wir schauen uns gemeinsam an, wie die Ziele erreicht werden können.

 


Auch wenn es in der Beziehung mal „fröstelt“… … Es kann zu gemeinsamen Wegen zurückgefunden werden: Wir helfen dabei! Paar & Familien - Beratung/Therapie:

Jeder Einzelne der Beteiligten ist wichtig. Und hat ein Recht auf den individuellen 'Standpunkt’, ohne dass es um 'Recht/Unrecht-haben’ geht. Sie sind bei uns nicht vor Gericht.

Herausfinden, welche Veränderungen gewollt und machbar sind, aus 'Schuldspielen’ lernen auszusteigen, neue Offenheiten gewinnen und sich selbst UND den Anderen in den individuellen Fähigkeiten und Grenzen wahrnehmen können. Aussteigen aus dem Gegen-einander und auch in der Auseinander-Setzung zu einem neuen Mit-Einander finden.

Auch mit zwei Therapeuten möglich.

 


Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten auf diese Weise insbesondere mit folgenden Methoden:

Gestalt-Methode (Gestalt-Beratung, -Pädagogik, -Therapie), mit der Transaktionsanalyse ganzheitlich verbunden, Psychodrama - Rollenspiele, Aufstellungen, Familientherapie.

Sachgerechte und ergebnisorientierte Umgangsformen (Kommunikationsmodelle, etc.); besondere sprachliche und nicht-sprachliche Möglichkeiten, sich auszudrücken; 

hemmende Kommunikations-’Spiele’ erkennen und Wege finden, aus ihnen auszusteigen; Möglichkeiten, Kopf und Bauch ganzheitlich miteinander in Einklang zu bringen; 

grundlegende Arbeit auch mit Projektionen, Fixierungen, Selbstwahrnehmung und -Erfahrung.